FREIE PLÄTZE: Anfragen für ab August 2023 nehme ich ab sofort auf

Unser Alltag

Tagesablauf

 

Wir haben einen geregelten Tagesablauf, der aber Spielraum für Spontanität lässt.

Eine Routine im Tagesablauf ist für die Kinder sehr wichtig. Sie gibt ihnen Halt, gerade zu Anfang, wenn sie in die Gruppe finden, dass sie wissen, was als nächstes folgt.

Ein kleiner Überblick über unseren Tagesablauf.

Exemplarischer Tagesablauf

 

8.00 – 9.00 Uhr   Ankommen aller Kinder

                            Wenn alle Kinder da sind, Frühstücken wir Gemeinsam

 

ca. 9.20      Uhr  Morgenkreis, wir begrüßen uns mit einem Begrüßungslied und dann

                           folgt ein Bewegungslied oder Fingerspiel, diese passen wir immer    

                           den Projekten oder Jahreszeiten an.

 

ab ca. 9.30  Uhr  ist unsere Spielzeit. Wir machen Ausflüge, gehen in den Garten,

                            basteln, beschäftigen uns mit unserem aktuellen Projekt und lassen

                            Raum zum Freispiel.

 

ca. 11.30   Uhr     Mittagessen

 

ca. 12.15   Uhr    Mittagsruhe/schlaf

 

ca. 14.00   Uhr    Alle Kinder kommen aus der Mittagsruhe/schlaf

                            anschließen folgt ein kleiner Snack und wird gespielt und die ersten

                            Kinder werden abgeholt.                                                                                                      

 

15.00          Uhr   Das Spatzennest schließt und ich freue mich auf den nächsten Tag,

                            wenn ich wieder alle Kinder begrüßen kann. 


Freitags schließt meine Tagespflege schon um 12.30 Uhr. 




Was machen wir so in der Spielzeit? 

 

Viele Eltern fragen sich immer, was habt ihr heute gemacht?

An unsere Pinwand informiere ich die Eltern immer über unsere Aktivitäten. So bekommen alle Eltern einen Einblick, was ihr Kind heute erlebt und gespielt hat.

 

So sind wir mal draußen im Wald unterwegs und entdecken die Natur, nutzen unseren Garten. Gehen auf Spielplätze und mal spazieren.

 

Wir basteln und singen zusammen. Entdecken mitgenommen Naturmaterialien.

 

Ich biete immer wieder Projekte an, wie z.B. ein Farbprojekt, wo die Kinder spielerisch die unterschiedlichen Farben kennenlernen.

 

Es gibt unsere Bewegungsrunde, 

aber es gibt auch sehr viel Freispielzeit, wo die Kinder „einfach nur spielen können“. Das was in ihrer Natur liegt und wo sie so viel lernen!

„Spielen ist die höchste Form der Forschung!“ – Albert Einstein -

Bewegung


Bewegung ist für die körperliche und geistige Entwicklung enorm wichtig. Die Bewegungslandschaft, bietet jedem Kind die Möglichkeit sich neu auszuprobieren altes zu verfestigen und sicherer zu werden, das Selbstbewusstsein stärken: „Ich habe es geschafft, ich habe es alleine geschafft!“ Sich an neue Dinge ran zu wagen.

Gerne integriere ich die Kinder auch mal bei der Auswahl. Sie entscheiden mit, was wir heute aufbauen. Ist es nur das Pikler Dreieck, oder kommt das Trampolin oder Hüpfekissen mit dazu, Kriechtunnel, „Flussteine“, Balancierbalken, oder wir über Purzelbäume u.ä.

Gerne bauen ich auch mal eine Kinderyoga Stunde mit ein. Die Kinder lassen sich gerne begeistern eine „Kerze“, „Hund“ oder „Katze“ nachzustellen. Jeder nach seinem können und Möglichkeiten. Bewegung soll Spaß machen!

Bewegung findet natürlich nicht nur in der „Turnstunde“ statt, sondern auch immer wieder im Alltag oder draußen im Garten auf dem Spielplatz. 




Natur Erfahren

In unserem Alltag gehen wir immer wieder in die Natur, wir nutzen die umliegenden Felder und den Stadtwald. Kinder lieben es die Natur zu entdecken. Mit der richtigen Kleidung lässt sich auch gut bei schlechtem Wetter die Natur erkunden. 

Die Kinder lernen Empfindungen von Kälte und Hitze, die Grenzen der eigenen Fähigkeit beim Bäume klettern zu erkennen, zu spüren, dass ein Insekt „Angst" hat, wenn man ihm zu nahe kommt. 

Wald, Wiese und Bach. Die Natur ist vielfältig und es gibt viele spannende Dinge zu entdecken! Die Kinder lernen das sie sich verstecken können, laufen, bauen, beobachten und noch so viel mehr!  Naturmaterialien bieten sehr viel und geben viele Möglichkeiten zum bespielen, zu erforschen, sie sind weit herausfordernder als Duplosteine und Co.. Kinder können sich lange mit ihnen beschäftigen und wollen sie erforschen. Was kann ich alles damit machen?                                                                          Tiere, aber auch Pflanzen werden als Lebewesen wahrgenommen, sind keine Dinge, die man einfach so nimmt und wieder wegwirft. 

Die Kinder werden ein Teil der Natur.

Das Spielen in der Natur wirkt stressmildernd und konzentrationsfördernd auf Kinder.


Essen 


Ich biete 2 Hauptmahlzeiten und einen Snack an.


Frühstück

Brot, z.B. mit Frischkäse, Leberwurst, Teewurst usw. belegt

dazu gibt es einen Obst- und Rohkostteller.


Mittagessen

Abwechslungsreiche und Gesunde Mahlzeiten

Alle Mahlzeiten werden frisch zubereitet. 

Es gibt für jede Woche einen Essensplan, den ich an unserer Pinwand hänge


Snack

Kleine Snack, wie Laugenkonfekt u.ä.

dazu gibt es wieder einen Obst- und Rohkostteller





Abschied – Vom Tageskind zum KIndergartenkind

 

Abschied fällt immer wieder schwer. Die Gruppe die gut zusammengefunden hat, lösst sich auf. Auch wenn ich weiß, dass ganz großartige neue Kinder dazu kommen. Manche Kinder habe ich zwei Jahre begleitet und beobachtet, wie sie wachsen. Sie wachsen einem ans Herz und lässt sie mit einem weinen und lachenden Augen gehen. Ich freue mich für sie, dass sie nun den nächsten Schritt gehen. Sie werden ein Kindergartenkind! Werde, sie aber auch vermissen.

Auch für die Kinder ist der Abschied aus der Tagespflege ein einschneidendes Erlebnis. Ich thematisiere diesen Abschnitt kurz vor dem Abschied immer mit den Kindern. Das sie nun in den großen Kindergarten kommen.

Am Ende bekommt jedes Kind ein „Abschiedsgeschenk“. Über die Zeit bei uns im Spatzennest, habe ich vieles dokumentiert und festgehalten. Damit sie immer eine Erinnerung an ihre Zeit im Spatzennest habe, bekommt jedes Kind am Ende der Betreuungszeit einen Ordner, mit Bildern, Erinnerungen gemalten Bildern und Basteleien, als Erinnerung mit auf seinen zukünftigen Weg.

Am Ende der Zeit im Spatzennest gibt es auch immer ein Abschiedsfest.